Die heutigen Schlachtfelder von Karbala – Sayyid Haschim Al-Haydari über den weltweiten Widerstand gegen Yazid


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

Warum wurde der Islam weltweit noch nie so massiv bekämpft wie heute? Weil der Widerstand der Muslime gegen die Unterdrückung des US-Imperiums so schlagkräftig ist wie nie zuvor. Auf der ganzen Welt bilden sich die Fronten von Imam Hussein (a.) gegen Yazid und wachsen Jahr für Jahr. Die Islamische Republik ist längst nicht mehr allein. Das Imperium ist verzweifelt und stürzt in seiner Hoffnungslosigkeit die ganze Welt ins Chaos, droht jedem Widerstand: Entweder ihr beugt euch oder wir töten euch!

Der irakische Gelehrte Sayyid Haschim al-Haydari hielt in Bagdad in der Nacht zu Aschura, am 11. Oktober, eine phänomenale Rede über die weltweite Bewegung Imam Husseins (a.), nannte die Anhänger Husseins (a.) und die Sklaven Yazids. Seine Rede ist es wert, mehrmals gehört zu werden – siehe das Video unten mit englischen Untertiteln. Er gehört zu den großen Rhetorikern dieser Bewegung. Wir haben seine Rede sinngemäß ins Deutsche übertragen.


 
Jedes Jahr erneuern die Anhänger Husseins (a.) ihren Treueid zu Imam Hussein (a.). Den Eid der Loyalität, Opferbereitschaft und Ehre. Den Eid der Tränen, des Wehklagens, Mitgefühls und Beileids. Ihren Eid des Dschihads, des Widerstandes und des Blutes. Die Anhänger Imam Husseins (a.) erneuern ihren Einsatz auf den Schlachtfeldern von Karbala und an den Fronten des Widerstands und des Dschihads. Und jedes Jahr erneuert auch der Feind seine Feindschaft und seinen Krieg gegen Imam Hussein (a.) und seinen Weg.

Heute stehen die Unterstützer Husseins (a.) auf jedem Gebiet gegen die Unterstützer Yazids, gegen den Weg von Yazid und sie stehen auf dem Schlachtfeld gegen Yazid:

Das angeschlagene Volk des Iraks, jene, die dem Ruf zum Aufstand gefolgt sind, die Armee, die Befolger der Mardschaiyya; sie alle stehen auf den Feldern von Karbala, in Dschurf al-Sachar, Amerli, Badschi, Scharqat, Falludscha und inschallah in Mossul.

Im Libanon stehen die Männer der Hisbullah, die Männer Gottes im Südlibanon gegen das Krebsgeschwür Israel, dem schwersten Schlachtfeld, und in Syrien gegen die ISIS.

Die Islamische Republik steht unter der Führung der Waliyulamrs der Muslime, des ehrenwerten Imam Chameneis, mit seinen Kräften, seiner Armee, seinen Revolutionsgarden und seinem gläubigen Volk seit 37 Jahren gegen den großen Satan und leistet ihm Widerstand. Die Islamische Republik unterstützt andere Völker, verteidigt die Widerstandsbewegungen, steht an der Seite der Schwachen und Unterdrückten.

Und die Mudschahids von Syrien, in Nubl, Al-Zahra, Al-Fua und Kifriyya, die Mudschahids von Afghanistan, Pakisten, Iraq, Iran und Libanon verteidigen die Heiligkeiten in Syrien, verteidigen die immens wichtige Frontlinie des Widerstandes und der Wilaya.

Und in Nigeria stehen die Gläubigen Anhänger Husseins (a.) unter der Führung des Mudschahids Scheich Zakzakiy gegen die Verschwörung der USA und der Saudis – standhaft und eisern, und sie werden mit der Erlaubnis Gottes siegreich sein.

Millionen der Anhänger Husseins (a.) stehen an der Seite ihrer Geschwister verschiedener Rechtsschulen in Pakistan gegen die Invasion der Wahhabiten und Takfiri-Extremisten, die Terror verbreiten, Moscheen und Menschengruppen in die Luft sprengen. Und die Anhänger Husseins (a.) stehen auf weiteren Feldern gegen den Yazid ihrer Zeit.

Und das Volk Bahrains, seine Jugend, seine Gelehrten wirken im Feld der Reinheit, Ehre, Geduld und Wahrhaftigkeit. Die Männer Husseins (a.) stehen um das Haus ihres Führers und Symbols, Scheich Isa Qasim, leisten Widerstand gegen das takfirische Regime von Al-Chalifa. Sie verlassen sein Haus nicht, gleich den Gefährten Husseins (a.), die sein Zelt nicht verließen.

Und im Yemen stehen das Volk und die Ansarullah gegen die Arroganz des saudischen Regimes. Erhaben und widerständig werden sie Überraschungssiege erlangen und sie werden die Tische der Saudis umwerfen (ihre Herrschaft beenden), inschallah.

Die Front des Widerstands und der Wilaya hat bewiesen, dass sie die Front des Husseins unserer Zeit ist gegen die Front Yazids, der USA, Israel, ISIS, des saudischen Regimes und Al-Chalifas. Die Widerstandskräfte und Mudschahids unserer Zeit haben bewiesen, dass sie Hussein (a.) mit ihrer Rede, Logik, Ideologie, ihren Herzen, Geistern und ihrem Blut beistehen. Wenn sie wählen müssen zwischen dem Martyrium, dem Tod, Kampf, Widerstand, dem Tauchen in den Wellen (Aufstieg der Seelen zu Gott nach dem Martyrium), dem Opfern ihrer Seelen auf der einen Seite oder der Unterdrückung, Erniedrigung, Schande und Verdorbenheit auf der anderen Seite, so werden ihre Entscheidungen und Leitsprüche nicht anders sein als der Leitspruch Imam Husseins (a.), als er sagte: „Wisset, dass der unrechtmäßige Sohn (Yazid) des unrechtmäßigen Sohns (Muawiya) uns die Wahl zwischen zweien gelassen hat, Tod oder Unterdrückung. Und wir sagen: Niemals Unterdrückung!

Der Friede sei mit dir, o Vater von Abdullah,
und den Seelen, die in deinem Hof versammelt sind.
Der Friede Gottes sei mit euch allen zusammen von mir,
für immer während, solange ich existiere und solange Nacht und Tag existieren.
Und möge Gott diese Zeit nicht zu meiner letzten machen, in der ich euch besuche.

Der Friede sei mit Hussein,
und mit Ali, Sohn von Hussein,
und mit den Söhnen von Hussein,
und mit den Gefährten von Hussein.

Unsere Stimme wird nie verstummen, wir rufen: Hier sind wir, o Hussein!
 


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

Trage deine E-Mail-Adresse ein, um regelmäßig über neue Artikel benachrichtigt zu werden.