Scheich Hamza Sodagar über den Brief Imam Chamene’is


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

In dem Video (15 Minuten, englisch, siehe unten hier im Beitrag) spricht Scheich Hamza Sodagar über unsere Verantwortung, die der Brief Imam Chamene’is mit sich bringt.

Er beginnt mit dem 55. Vers der Sura 24. (An-Nur):

„Gott hat denen von euch, die glauben und die guten Werke tun, versprochen, dass Er sie zu Nachfolgern auf der Erde bestellen wird, wie Er diejenigen, die vor ihnen lebten, zu Nachfolgern bestellt hat; dass Er ihnen ihrer Religion, die Er mit Gefallen für sie festgelegt hat, zu einer angesehenen Stellung verhelfen wird; und dass Er ihnen, nachdem sie in Angst gelebt haben, stattdessen Sicherheit gewähren wird.“

Stichpunktartige Zusammenfassung des Videos:

Der Imam spricht in diesem Brief die nichtmuslimische Jugend an. Und die Weise, wie er sie anspricht, bedeutet für uns Muslime eine Reihe von Verpflichtungen, die wir inschallah erfüllen werden!

  • Imam Chamene’i hat als Waliy-ul-Faqih den Muslimen im Westen (spezifisch) bisher sehr wenige Anweisungen erteilt, kaum eine handvoll. Aber für jene, die praktische Anweisungen vom Waliy gewünscht haben: „This is your moment!“ Es ist soweit!
  • Wir leben in einer Zeit des Umbruchs: Immer mehr Menschen erkennen, dass sie unterdrückt werden.
  • Dieser Brief zeigt uns den Beginn einer sehr wichtigen Entwicklung, die nicht jeder selbstständig erkennen kann: Er zeigt uns, dass Imam Chamene’i die heutige Jugend in Nordamerika und Europa als bereit erachtet, die Botschaft des Islams aufzunehmen. Dies ist das erste Mal überhaupt, nie zuvor gab es eine solche Einschätzung! Unsere erste Verantwortung ist diesen Brief zu lesen, zu verstehen, zu analysieren und zu verbreiten.
  • Dass im Westen eine derart starke Angst vor dem Islam verbreitet wird, zeigt uns, dass auch die hiesigen Mächte erkannt haben, dass ihre Bevölkerungen vom Islam angezogen werden könnten – mehr als jemals zuvor. Dies verängstigt sie zutiefst.
  • Wir haben eine gewaltige Verantwortung: Die Weltbevölkerung muss bereit sein aufzustehen, muss für den Imam unserer Zeit (Imam Mahdi (a.)) bereit sein! Die Zeit ist reif!
  • Da die klassischen Massenmedien von den Zionisten kontrolliert werden und eine Verbreitung dieses Briefes mit allen Mitteln verhindern, ist es unsere Aufgabe, dies zu tun.
  • Imam Chamene’i bittet die Jugend, sich direkt an die authentischen Quellen des Islam zu richten, und das Wissen über den Islam von diesen zu erhalten, nicht von der medialen Propaganda. Was ist unsere Aufgabe hierbei? Wir müssen diese Quellen sein und diese Quellen zur Verfügung stellen!
  • Es ist eine besondere Zeit, das Licht ist am Himmel schon zu erkennen, wenn auch in einiger Entfernung. Wir hoffen, dass dieses bald kommen möge (die Wiedererscheinung Imam Mahdis (a.)). Möglicherweise sind dies die letzten Schritte zur Wiedererscheinung – ohne Übertreibung!
  • Werden wir also dem Führer, welcher unter der Leitung Imam Mahdis (a.) führt, zuhören und ihm folgen? Werden wir aktiv werden und dem Ruf Imam Husseins „Ist dort jemand, der mir zur Unterstützung eilt?“ hören und eilen – oder werden wir das nicht tun?
  • Mögen wir nicht vom Satan und den Satanen überlistet werden, welche uns glauben machen wollen, dies wäre nicht der richtige Zeitpunkt, und diese Anstrengungen wären jetzt sinnlos und einfältig, und dass wir dies sowieso nicht schaffen könnten, und dass es dafür noch zu früh wäre. Möge Allah uns das Verständnis und die Stärke geben zu verstehen, dass dies der Zeitpunkt ist, sich zu mobilisieren. Die Richtung ist durch den Brief klar gegeben: Lasst uns die Tore öffnen und den Islam vorstellen – mit besonderem Fokus auf die Jugend!


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

Trage deine E-Mail-Adresse ein, um regelmäßig über neue Artikel benachrichtigt zu werden.