Schirazi-Gruppen in Deutschland und ihre Agenda


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

Das Islamische Erwachen unter der Führung des Imams der Zeit (a.) und seines Stellvertreters hat viele Feinde. Einige willige Helfer und Helfershelfer dieser Feinde werden aus den Reihen der vermeintlichen Anhänger des Imams (a.) rekrutiert.

Dazu gehört vor allem die sog. „Englische Schia“, auch bekannt als „Schirazis“, ein Projekt des englischen Geheimdienstes zur Zerstörung der Schia von innen. Sie haben mit ihrer westfinanzierten Propaganda großes Unheil angerichtet, viele Muslime verführt und aufeinandergehetzt, der Feind war zufrieden. Die wahrhaftigen Gelehrten der Schia haben sich unmissverständlich gegen sie gestellt, Imam Chamene’i verglich sie mit den Terroristen, die im Namen des Islam morden, angeleitet von der CIA. Sayyid Sistani erließ eine Fatwa gegen ihre Fitna (Zwietracht unter Muslimen). Über die Schirazis wurde viel geschrieben, detailliert auf Deutsch in mehreren Artikeln hier nachzulesen [1].

Auch hierzulande mühen sich diese Marionetten des Feindes, die Schiiten einzufangen, zu Abweichungen zu verführen und von der Bewegung Imam Mahdis (a.) abzubringen. Man erkennt solche Gruppierungen an ihrer Agenda, die aus den folgenden Punkten besteht. Anschließend werde ich Beispiele aus Deutschland darlegen.

Die drei Ziele der Schirazis

1. Fitna

Beleidigung, Schmähung und Verfluchung geehrter historischer Personen der Sunniten. Schmähung der Sunniten selbst. Sie verstümmeln die heiligen Rituale zum Gedenken an Aschura: Emotionen, die uns ermutigen sollten, gegen den Feind unserer Zeit aufzustehen, werden abgelenkt zum Hass auf Muslime. Das Verfluchen von historischen Feinden der Ahlulbayt (a.) wird zum Kernelement des Glaubens, während die heutigen Feinde unbeachtet gelassen werden. Aschura-Versammlungen, die den Feinden Angst und Bange einjagen sollten, werden zu ihrer Belustigung. Imam Chomeini ruft nach der Islamischen Revolution die Einheitswoche aus – sie rufen für dieselbe Woche die „Woche der Lossagung“ (von historischen Feinden der Ahlulbayt (a.)) aus. Imam Chamene’i erklärt die Verfluchung der Persönlichkeiten der Sunniten für haram (verboten) – sie entgegnen, dass man am Glauben einer Person zweifeln müsse, wenn sie nicht verflucht. Imam Chamene’i verbietet die blutigen Trauerrituale, die eine Erneuerung in der Religion (Bid’a) und zum Schaden der Muslime, ihrem Ansehen und ihrer Einheit sind – sie dagegen erklären sie für mustahab (empfohlen) und verfolgen ihre mediale Verbreitung mit Eifer. Imam Chamene’i erklärt der Umma immer und immer wieder, wie der Feind den Terrorismus von ISIS und Co. kreiert hat, welche Ziele er damit verfolgt – sie dagegen verklären, der Terrorismus entstamme dem sunnitischen Glauben und ihren Überlieferungswerken. Die Fitna ist das erste und wichtigste Ziel dieser Marionetten.

2. Ablenkung von den heutigen Feinden der Muslime

Fragt man Schirazis nach den Feinden der Ahlulbayt (a.), so nennen sie ausschließlich historische Feinde. Ihre Latmiyyas konzentrieren sich exklusiv auf sie. Sie verbreiten die irrige Vorstellung, dass Imam Mahdis (a.) Wiederkehr beschleunigt würde, wenn man diese historischen Feinde nur oft genug verfluche, und dann er nach seiner Erscheinung die toten Feinde aus ihren Gräbern prügele und ihnen den „Rücken bräche“. Was ist Sinn und Zweck dieser irrigen Lehre? Sie soll von den heutigen Feinden der Ahlulbayt (a.), von den heutigen Feinden aller Unterdrückten ablenken: vom Imperialismus der USA und all ihren Verbündeten und Lakaien, allen voran Israel und dem Zionismus. Schirazis attackieren Wahhabiten – aber nicht als Marionetten der USA, sondern als angebliche „wahre Sunniten“. Imam Chamene’i weist immer wieder auf die Frontlinie der Verteidigung hin: die Unterdrückung der Palästinenser. Sie verbreiten dagegen: „Sind Palästinenser denn Schiiten? Was haben wir mit Palästinensern zutun? Was ist mit den Schiiten, die weltweit abgeschlachtet werden?“ Die Muslime, ob Schiiten oder Sunniten, werden abgeschlachtet, weil die Umma sich infiltrieren und manipulieren lässt, und ihr selbst seid Mittel der Feinde! Sie sprechen sich gegen den Quds-Tag aus, erfinden dafür aber ihre eigenen Tage, wie den „Baqi-Tag“.

3. Offene und versteckte Angriffe gegen den Stellvertreter Imam Mahdis (a.), Imam Chamene’i, gegen die Islamische Republik Iran und ihre Repräsentanten und Anhänger weltweit

Dieser Punkt überrascht nicht, folgt er doch aus den beiden vorherigen Zielen: Die Islamische Republik steht mit Imam Chomeini und Imam Chamene’i als Symbol für die Einheit der Muslime an der Seite der Unterdrückten und gegen die Unterdrückung der Feinde (Punkt 1 und 2 oben). Sie führte zur Eindämmung der Feinde. Israel erlitt durch die der Wilaya treuen Hisbullah mehrere schmerzliche Niederlagen, zuvor galt dieses imperiale Projekt jahrzehntelang als unbesiegbar. Folgerichtig ist die Islamische Republik und ihr Führer oberstes Ziel der Attacken der Feinde und ihrer Marionetten, wie den Schirazis.

Feindeshelfer in Deutschland

In Deutschland gibt es mehrere Gruppierungen, die nach und nach aktiver werden, um die obigen drei Ziele zu verfolgen. Ich werde im Folgenden ein Beispiel benennen: die Gruppe „12thMemoRise“. Dazu nutze ich ausschließlich von ihnen selbst veröffentlichte Informationen, nichts Privates oder Geheimes. Ich erläutere anschließend, warum ich es nicht bei Andeutungen belassen habe.

Die Gruppe „12thMemoRise“, gegründet von den Brüdern Muhammed und Hassan Geuad, führte im Jahre 2014 einige Straßenaktionen gegen ISIS-Terroristen durch, gegen ihre Hinrichtungen und Massaker. Westliche Medien berichteten ausführlich und wohlwollend über sie, viele Muslime unterstützten die Gruppe in Facebook (sie publizieren exklusiv in Facebook, eine eigene Internet-Seite existiert nicht). Anschließend konzentrierten sie sich auf Salafisten in Deutschland, auf die LIES-Stände. Weiterhin trafen sie sich mit Anhängern von PEGIDA zu gegenseitigem Schulterklopfen [2], kurz darauf wandten sie ihre Angriffe endgültig auf Muslime, vor allem auf die Dachverbände, namentlich auf den schiitischen Dachverband, die IGS. Vor einigen Tagen attackierten sie in einem Videomitschnitt das Islamische Zentrum Hamburg [3]. Was also ist ihre Agenda? Eine Analyse zeigt, dass sie traurigerweise exakt obige drei Zielen der Schirazis verfolgen:

1. Fitna: Inzwischen verbreiten auch die „12thMemoRise“, dass sunnitische Überlieferungen die Ursache für den IS-Terrorismus in der islamischen Welt wären [4]. Welch ein Trugschluss, welch eine Verwirrung! Bruder Sadik hat über diese Fitna bereits ausführlich geschrieben [13]. Nach seinem Artikel haben sie schnell nachgelegt, selbstverständlich ohne jegliche inhaltliche Entgegnung [5]. Argumentative Arbeit entspricht nicht ihrem Stil.

2. Ablenkung von den heutigen Feinden der Muslime: Wenn ihr wirklich gegen ISIS und Co. demonstriert, warum benennt ihr dann nur Ross und nicht Reiter? Ihr redet den Feinden nach dem Mund, dass der Terrorismus doch mit dem Islam zutun hätte. Warum benennt ihr nicht die nachgewiesene Unterstützung und Planung des Terrorismus durch die USA und durch Israel? Sie selbst geben das offen zu! Warum erklärt ihr nicht, was das Ziel dieses Terrorismus ist? Habt ihr jemals mit euren Aktionen den Internationalen Quds-Tag unterstützt? Habt ihr jemals die Israel-Lobby in Deutschland angegriffen oder wenigstens zum Boykott israelischer Produkte aufgerufen? Verglichen mit der Israel-Lobby hierzulande und ihrem Einfluss sind die LIES-Stände ein Witz. Warum sucht ihr die Erklärung des Terrorismus bei den Sunniten? Wann habt ihr jemals die heutigen Feinde der Muslime benannt? Nicht nur die Helfer und Helfershelfer, sondern die obersten Feinde selbst. Nur aus Angst vor Zurückweisung durch eure mehrheitlich nichtmuslimischen Anhänger? Oder verfolgt ihr diese Ablenkung mit Absicht?

3. Die Angriffe auf Imam Chamene’i: Imam Chamene’i schrieb letztes Jahr zwei Briefe an die Jugend im Westen [7]. Beide Briefe hätten euch eine weise Leitung sein sollen, zur Aufklärung der Nichtmuslime über den wahrhaftigen Islam und zur Aufklärung über die Pläne der Feinde und ihres geschaffenen Terrorismus. Ihr wurdet auf die Briefe hingewiesen, ihr habt sie gelesen. Was aber habt ihr getan? Ich werfe euch nicht vor, dass ihr sie nicht verbreitet habt, ihre Inhalte nicht thematisiert habt, denn das haben viele Muslime nicht, vor allem aus Angst. Aber eure Reaktion war unvergleichlich beschämend! Was schriebt ihr kurz nach der Veröffentlichung des ersten Briefes, als die jungen Muslime in ganz Facebook in enthusiastischer Aufruhr waren und Pläne zur Verbreitung der Botschaft schmiedeten? Dies war eure Reaktion vom 27. Januar 2015:

12thmemorise

Ihr fielt schon zuvor durch groteskes Selbstlob und Arroganz auf, aber diese Reaktion auf den epochalen Brief war demaskierend. Kann man sich eine dreistere Reaktion von Schiiten in Deutschland vorstellen? Das hättet ihr nicht tun sollen! Nach dieser „Antwort“ wusste ich, welche Linie ihr verfolgt. Und was folgen sollte, bestätigte diese Einschätzung.

Ihr wandtet euch nun den Muslimen zu, vor allem der IGS, ihr spracht von Fremdbestimmung aus dem Ausland, von der fehlenden deutschen Identität. Ihr bedrängtet die IGS, sie solle sich euren Fragen stellen. Eure Arroganz blendete euch vollkommen. Wir haben in Deutschland Vereine, Gründungsmitglieder der IGS, die länger (ausschließlich) auf Deutsch arbeiten als ihr alt seid. Wie kommt ihr auf die Idee, dass ihr allein der Maßstab der Wahrheit wäret? Ihr schickt ein Einschreiben an die IGS und veröffentlicht die Unterschrift des den Brief annehmenden Bruders, versucht Druck auszuüben [6]. Welcher Muslim verhält sich so gegenüber seinen Geschwistern?

Nach dem zweiten Brief Imam Chamene’is vom 29. November letzten Jahres, der doch genau euer Thema des Terrorismus behandelt, antwortet ihr mit folgendem Posting:

12thmemorise_2

Was ist los mit euch? Wenn ihr schon die Stimme der Wahrheit über den Terrorismus nicht ertragt, so schweigt doch wenigstens dazu, anstatt euch gegen sie aufzulehnen.

Und in den letzten Tagen ging es weiter: Ein wohlbekannter und verdienter irakischer Bruder unserer Vätergeneration macht sich auf die Reise von Berlin zu euch nach Düsseldorf, um euch zur Vernunft zu bringen. Ihr begegnet ihm mit Arroganz, veröffentlicht einen Zusammenschnitt des Videos, in dem ihr offen über das Islamische Zentrum Hamburg herzieht (offenbar euer wahres Angriffsziel) und Lügen über das IZH verbreitet. Dann lügt ihr auch noch über den Bruder, der als Privatperson zu euch kam, und behauptet, er wäre Repräsentant der IGS.

Danach veröffentlicht ihr ein Antwortschreiben der IGS selbst, in dem sie euch ein Gespräch gewähren – womit ihre eure eigene Lüge vom ersten Gespräch entlarvt – und macht euch gleichzeitig über die Mitglieder der IGS lustig, nennt sie „erbärmlich“ [12]. Welcher Gesprächspartner beleidigt denn schon im Vorfeld des Gesprächs? Nichtmal ein BILD-Journalist würde das tun.

Schirazis Hand in Hand mit Islamhassern

Wem die völlige Übereinstimmung ihrer Agenda mit der weltweiten Agenda der England-Schirazis noch nicht genügt, der sei auch auf die personelle Verstrickung der 12thMemoRise mit den Schirazi-Gemeinden in Deutschland verwiesen. Einer ihrer führenden Mitglieder, Ahmad Yaqoobi [8] (auch im Video mit dem irakischen Bruder aus Berlin zu sehen), ist regelmäßiger Vortragender in der irakischen Schirazi-Gemeinde „Mawkeb Abbes Shakeri“ in Köln, deren Latmiyyas ausschließlich der Fitna dienen, die Tatbir propagieren etc. [9] [10]

Die Islamhasser in Deutschland freuen sich nicht nur still und heimlich über Gruppen wie 12thMemoRise, sondern feiern sie auch ganz unverhohlen. Viele ihrer Fürsprecher in Facebook sind nicht bloß Nichtmuslime, vielmehr offene Islamhasser. Ein Beispiel eines entsprechenden Kommentars unter dem Beitrag über sunnitische Überlieferungen:

saekulare

Wer likte die Behauptung, 12thMemoRise wären „säkulare Muslime“? Genau: 12thMemorise selbst. Noch ein Beispiel eines Kommentars unter dem Beitrag zum Brief der IGS:

islamhasserin

Wer ist der einzige Liker dieses offen islamfeindlichen Kommentars? Ihn ahnt es. Welcher Muslim würde einen derartigen Kommentar gutheißen? Klickt man auf das Profil dieser Person [11], dann liest man nichts anderes als Islamhass: Muslimas mit Hidschab stilisiert zu Schweinen, Propaganda gegen Staatsverträge mit Muslimen, gegen Flüchtlinge, gegen das Fasten im Monat Ramadan usw. usf. Versteht mich nicht falsch: Nicht immer ist man für falschen Applaus zu tadeln. Aber man würde doch wenigstens diesem widersprechen, geschweige denn diesen Applaus auch noch gutheißen – oder?

„Wir trennen zwischen Wahrheit und Lüge, Recht und Unrecht, Liebe und Hass“ schreibt ihr unter jedem eurer Posts. Welch Anmaßung! Zu allererst müsst ihr selbst aufhören zu lügen! Ihr müsst aufhören, Unrecht zu verbreiten und Recht zu bedecken. Ihr müsst aufhören, Muslime zu hassen und den Beifall der Feinde zu lieben.

Warum so explizit?

Warum habe ich das Beispiel 12thMemoRise, welche aktuell über alle Stränge schlagen, explizit dargestellt? Warum habe ich keine private E-Mail geschickt, sie auf ihre Fehler hingewiesen und ihnen die Chance zur Korrektur gegeben? Warum schrieb ich nicht allgemein, ohne Namensnennung?

Die Hinweise habe ich ihnen per E-Mail vor Monaten geschickt, ich erhielt auch eine Antwort. Aber Privates bleibt privat, denn ich veröffentliche nicht Privatmails ohne die Zustimmung meines Gesprächspartners. Die Namensnennung musste erfolgen, damit es alle unmissverständlich verstehen und diese Abweichung erkennen. Viele Geschwister sind erleichtert gewesen, nachdem sie auf diese Umstände aufmerksam gemacht wurden, denn sie waren unwissend und wollten diesem Schirazi-Weg nicht folgen, sie wurden getäuscht.

Was nun diese und verwandte Gruppen angeht: Ich denke nicht, dass ihr explizit und im Auftrag für die Feinde der Muslime handelt, die uns spalten wollen. Vielmehr wurdet ihr wohl genarrt. Wie ihr wisst, hege ich gegen keinen von euch persönliche Abneigungen, kenne nur wenige von euch vom Sehen. Somit lade ich euch ein, meine Geschwister von 12thMemoRise: Kommt wieder zurück zur Bewegung Imam Mahdis (a.). Greift nicht eure Geschwister an, sondern die Feinde des Islam. Nutzt all eure Performance auf dem Weg Allahs. Seid eine Gruppe, vor denen die Zionisten schlottern und welche sie attackieren – seid gewiss, dass ihr von muslimischen Schreibern und Rednern verteidigt werdet, habt keine Furcht. Vielleicht erkennt ihr den Stellvertreter Imam Mahdis (a.) noch nicht als solchen an, aber das macht nichts, nur stellt euch nicht gegen ihn. Setzt euch für die Einheit der Muslime ein, für Gerechtigkeit, macht den wahrhaftigen Islam und seine Inhalte bekannt – und bildet euch zunächst selbst darin aus.

Der heilige Monat Ramadan steht vor der Tür, es ist der Monat der Segnungen, der offenen Türen, der Gnaden – nutzen wir alle diesen Monat, inschallah.



Quellennachweise:

[1] http://www.muslim-markt-forum.de/t662f2-Die-Wahrheit-ueber-Sadiq-Schirazi-Teil.html
[2] https://www.facebook.com/12thmemorise/videos/872366812885311/
[3] https://www.facebook.com/12thmemorise/videos/917097868412205/
[4] https://www.facebook.com/hassan.geuad/videos/900767203367591/
[5] https://www.facebook.com/12thmemorise/posts/918632444925414
[6] https://www.facebook.com/12thmemorise/posts/903987209723271
[7] http://www.eslam.de/begriffe/b/briefe_imam_chameneis_an_die_jugend_im_westen.htm
[8] https://www.youtube.com/watch?v=6bRp9zsZni0
[9] https://www.youtube.com/channel/UCvoW7UIA8LYG8tAIhevPpTA/videos
[10] https://www.youtube.com/watch?v=JkKnxpd9nlc
[11] https://www.facebook.com/marina.omoyeni?fref=ufi&rc=p
[12] https://www.facebook.com/12thmemorise/photos/a.653218454800149.1073741828.635947446527250/918438781611447/?type=3&theater
[13] http://archiv.offenkundiges.de/sunnitische-ueberlieferungen-schuld-an-terrorismus-wie-schiiten-sich-zum-narren-halten-lassen/


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

Trage deine E-Mail-Adresse ein, um regelmäßig über neue Artikel benachrichtigt zu werden.