Wesley Clarc gibt zu, die ISIS aufgebaut zu haben, aber die Deutschen dürfen das nicht wissen


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

Es mutet schon äußerst kurios an, dass nach der deutschen Wiedervereinigung das „Tal der Ahnungslosen“ nunmehr auf ganz Deutschland ausgeweitet wurde.

Was Wesley Clarc da vorgestern von sich gegeben hat, hätte das Zeug dazu, Sondersendungen und Brennpunkte im deutschen Fernsehen zu bewirken, wenn … ja, wenn wir Westler nicht die per Definition die Guten wären, und jeder, der sich gegen den Herrschaftsanspruch der westlichen Welt stellt, allein schon deswegen zu den Bösen gehört. Wesely Clarc ist nicht irgendwer.
Er war immerhin Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte in Europa beim völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien.

Wesley Clarc hat offen zugegeben, dass die USA mit ihren Verbündeten die ISIS hochgerüstet haben, um die Hizbollah im Libanon zu bekämpfen! Ja, Sie haben richtig gelesen! Dieser ganze Spuk wurde von der Westlichen Welt inszeniert, um die antiimperialistischen Kräfte in der Region zu vernichten. Dieses Eingeständnis führte die deutsche Zeitung Junge Welt zu der heutigen Schlagzeile: „Verschwörungstheoretiker des Tages Wesely Clarc“ (leider nur für Abonnenten einsehbar). Ansonsten berichtet keine einzige Zeitung und kein öffentlich-rechtliches Medium davon, obwohl die Aussage in CNN erfolgt ist! Der Vietnam-kriegserfahrene Kommandeur wollte bereits im sogenannten Kosovokrieg den dritten Weltkrieg auslösen. Im Juni 1999 hatte er dem britischen NATO-Kommandeur, Generalleutnant Sir Michael Jackson, den Befehl erteilt, die Landebahnen des Slatina-Flugfeldes bei Priština zu blockieren, um die dort einmarschierten 200 russischen Soldaten zu isolieren und durch die Sperrung des Flugfeldes eine Verstärkung der russischen Truppen aus der Luft zu verhindern. General Jackson verweigerte damals den Befehl mit den Worten „I’m not going to start the Third World War for you“ („Ich werde für Sie nicht den Dritten Weltkrieg beginnen”).

Nun also äußert jener Clark am letzten Mittwoch in aller Öffentlichkeit in CNN, der nicht unbedingt als Provinzsender bekannt ist, in einer der bedeutendsten Sendungen: „ISIS wurde durch finanzielle Unterstützung von unseren Freunden und Verbündeten geschaffen. Dafür haben sie Eiferer und religiöse Fundamentalisten rekrutiert, damit sie bis zum Tod gegen die Hisbollah kämpfen.“ Und er fügte noch hinzu: „Wir haben Frankenstein geschaffen.“

Bereits mehrfach aufgefallen war, dass die ISIS von der Luft mit Waffen durch die USA versorgt worden ist. Auch bekannt ist, dass verletzte ISIS-Terroristen an der Grenze zu Israel von Israels Ärzten versorgt worden sind. Ebenfalls bekannt ist, dass Israel bereits mehrfach zugunsten der ISIS militärisch in Syrien eingegriffen hat. Und ebenfalls bekannt ist, dass sämtliche Maßnahmen der ISIS (bzw. IS) stets dem Wohl imperialistischer Interessen gedient haben, unter anderem, um die weitere militärische Besatzung muslimischer Länder zu rechtfertigen. Nicht zuletzt ist der „Islam“, den jene Kopfabschneider und Lebendverbrenner verbreiten, ein gefundenes Fressen für die blutrünstigen Islamhasser, die ihren Islamhass immer offener ausleben können.

Neben diesen nunmehr klaren Indizien und dem offenen Eingeständnis eines US-Generals gibt es aber auch weitere nicht zu verleugnende Tatsachen. Jener sich immer weiter ausbreitende IS benötigt Unsummen an Geldern. Und die Märchen, mit denen die Westliche Welt versorgt wird, um IS-Finanzquellen zu vertuschen, nehmen langsam kuriose Züge an. Zuerst waren es die Banken, die die IS erobert und geplündert hat, als wenn die benötigten Milliarden und Abermilliarden dort in US-Dollarscheinen herumliegen würden. Dann waren es die besetzten Ölfelder, die das Geld einbringen sollten, wobei niemandem erklärt wurde, wer denn jene Ölmengen, die ganze Schiffsladungen füllen müssten, abgenommen und bezahlt hat und vor allem wie – ohne dass es die Geheimdienste der Westlichen Welt gemerkt haben, die jeden Handychip mit Trojanern versehen haben? Als das nicht reichte, war es der Kunst- und Antiquitätenhandel, wobei uns wiederum verschwiegen wurde, wie denn Kunstgegenstände von angeblichen Milliardenwerten herausgeschmuggelt und verkauft werden konnten, ohne dass es jemand merkt? Zwischenzeitlich kam noch Menschenhandel, Sklavenhandel, Prostituiertenhandel usw. hinzu. Neustes Märchen ist der Organhandel. Wie viele Organe können denn jene Frankensteine unter hygienischen Mitteln entnehmen und derart mit Flugzeugen verfrachten, dass es niemanden auffällt und dennoch so viel Geld hereinkommt? Anstatt offen zuzugeben, dass die IS ein Gebilde der Westlichen Welt ist, das noch heute täglich von ihr finanziert und ausgerüstet wird, müssen westliche Journalisten mit immer neuen Märchen die eigene Leserschaft bei Islam-Feindschafts-Laune halten.

Die gesamte Entwicklung nimmt immer absurdere Züge an. Inzwischen weiß die ganze Welt, dass die Westliche Welt einen immer offeneren Krieg gegen den Islam und die Muslime führt, sodass selbst der Oberbefehlshaber jener Verschwörung vor die Kameras tritt und das Gegenteil behauptet. Einer der größten Verbrecher unserer Epoche tritt vor die Kameras und will die Muslime verteidigen, aber selbst das gerät dann zur Farce: Heute stand in fast allen deutschen Medien folgende Schlagzeile: Der US-Präsident hat davor gewarnt, den Islam mit extremistischen Ideologien gleichzusetzen. Gruppen wie der IS oder Al-Kaida „sprechen nicht für eine Milliarde Muslime“. Die Aussage „eine Milliarde Muslime“ steht in allen Medien gleichermaßen. Zählt man die Muslime, die allein das CIA-World-Factbook angibt, so gibt es mehr als 1,8 Milliarden Muslime in der Welt! Und der CIA gilt nicht unbedingt als Muslimfreund, dass er die Zahlen zugunsten der Muslime so eklatant verändern sollte. Wenn Kriegsnobelpreisträger Obama also behauptet, dass IS nicht für eine Milliarde Muslime spricht, dann bleiben immer noch 800 Millionen, für die sie dann wohl – nach Obamas Vorstellung – sprechen würden?! Jetzt könnte man dankbar feststellen, dass die guten Muslime immerhin knapp gewonnen haben. Aber Tatsache ist, dass jene Verbrecher weder für Muslime noch für Christen noch für Juden noch für irgendwelche anderen Menschen sprechen, außer für die weniger als 1% Unterdrücker, die in ihrem unersättlichen Materialismus- und Herrschaftswahn die gesamte Menschheit unterdrücken! Und Obama ist deren Pressesprecher!

Wenn also die Menschheit sich von diesem Albtraum befreien will, wenn Europa den dritten Weltkrieg verhindern will, wenn Deutschland nicht auch noch in einem dritten Weltkrieg zerstört werden will, dann müssen die Ursachen des Unheils bekämpft werden. Und die Ursachen des Unheils heißen Kapitalismus, Imperialismus, Herrenmenschendenken, Besatzung, Ausbeutung und alles, was damit zu tun hat. Leute wie Clarc, Obama, aber auch Netanjahu, Blair, Sisi und viele andere mehr gehören vor ein Tribunal vergleichbar dem Nürnberger Kriegsverbrechertribunal, damit die Menschheit danach zumindest einige Jahrzehnte wieder aufatmen kann. Dass jene Verbrecher sich dagegen mit allen ihren vielen Mitteln grausamst wehren, ist nachvollziehbar. Weniger nachvollziehbar ist, warum die 99% der Menschheit das alles so widerstandslos mit sich machen lässt. Und jeder kann in seinem Rahmen etwas tun. In Deutschland würde es zunächst einmal genügen, wenn wir unsere Mitmenschen davon überzeugen könnten, dass sie bestimmten Medien keinen Glauben schenken und andere drängen, so bedeutsame Nachrichten wie die obige, uns nicht vorzuenthalten. Die Öffentlich-Rechtlichen wären verpflichtet dazu, wenn wir unser gemeinsames Recht einfordern und uns nicht gegeneinander aufhetzen lassen. Wer im Unmut auf das Unrecht und im Unmut auf die Kriegstreiberei der Medien auf eine Minderheit im Volk einschlägt – selbst wenn es nur verbal ist – wird zum Teil des Unterdrückungssystems. Wenn wir uns aber gemeinsam für die Wahrheit einsetzen, dann können wir Erfolg haben – so Gott will.

 


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

Trage deine E-Mail-Adresse ein, um regelmäßig über neue Artikel benachrichtigt zu werden.