Wirtschaft des Widerstandes: Imam Chamene’is Rede in Ost-Aserbaidschan


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

vom 18.2.2015 – aus dem Englischen übersetzt von khamenei.de

Das Treffen fand in der Imam Chomeini Hussainiya am Jahrestag des Aufstands der Bürger in Täbriz am 29. Bahman 1356 (18.2.1978) statt.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

Zunächst einmal heiße ich alle lieben Brüder und Schwestern willkommen, die diese lange Reise auf sich genommen haben und die unsere Hussainiya mit ihrer Anwesenheit und Reinheit und spirituellen Qualitäten erleuchtet haben, die Gott sei Dank reichhaltig sind unter den lieben Bürgern von Aserbaidschan und Täbriz. Ich richte meinen Dank an Sie aus, insbesondere an die lieben Familien der Märtyrer und der behinderten Kriegsveteranen und an die geehrten Gelehrten und Verantwortungsträger. Der 29. Bahman eines jeden Jahres ist wahrlich ein glücklicher Tag für uns. Es ist für mich wahrlich eine Quelle der Erfüllung an einem solchen Tag diese Hussainiya und eine Reihe der lieben Jugend zu besuchen und die lieben, mutigen und religiösen Bürger, die erfolgreich aus verschiedenen Prüfungen in der Geschichte unseres Landes hervorgegangen sind. Ich halte diesen Tag für einen verheißungsvollen Tag im wahrsten Sinne des Wortes.

Gott sei Dank, ist dieses Treffen voller Begeisterung und bedeutsam. Wie Sie es in Ihrem schönen Lied gesungen haben: „(Unsere) Jugendlichen sind bereit und befreit“ [Imam Chamene’i zitiert die Liedpassage auf Azeri]. Ich stimme mit dem, was das Lied besagt, überein. Es gab einen Satz in Ihrem Lied, in dem es hieß: „Satan kann nicht über uns verfügen“ [Azeri]. Das ist tatsächlich und zweifellos der Fall. Das, woran wir uns an Erfahrungen in Aserbaidschan und Täbriz erinnern, und verschiedene Ereignisse und Höhen und Tiefen bestätigen und bestärken diese (Ansicht). Ich drücke meine tiefe Dankbarkeit an Herrn Schabestari aus. Seine Anwesenheit ist ein Segen und Gunst für Täbriz. Die Anwesenheit eines engagierten und erkenntnisreichen Geistlichen, der den Wert der revolutionären Kräfte zu schätzen weiß, ist eine (besondere) Gelegenheit für jede Stadt, vor allem für eine Stadt wie Täbriz und eine Provinz wie die Provinz Aserbaidschan. Ich hoffe, dass mit Allahs Gnade, diese Gelegenheit genutzt wird.

Ich habe bereits viele Dinge über die Tugenden von Aserbaidschan und Täbriz erwähnt und ich bin davon überzeugt. Ich möchte nur hinzufügen, dass die Menschen in Aserbaidschan und Täbriz gezeigt haben, dass sie eine führende Rolle einnehmen, dass sie die Entwicklungen der Zeit verstehen und dass sie frühzeitig handeln. Sie sind mutig und sie lassen keine Schwierigkeiten zu, sie einzuschüchtern. Außerdem sind sie religiös im wahrsten Sinne des Wortes. Das sind Tatsachen. Jeder, der mit der Geschichte Aserbaidschans vertraut ist, bestätigt dies. In der Frage der konstitutionellen Bewegung des Iran, und auch zuvor in der Frage der Tabakboykotts und dem Kampf gegen die englischen Unternehmen, und auch danach in der Frage der nationalen Bewegung, die nach den 1320er Jahren stattfand – das heißt, in 1330 und 1331 (nach persischer Zeitrechnung) – und im Laufe der Islamischen Bewegung und beim Sieg der Islamischen Revolution, nahmen Aserbaidschan und Täbriz frühzeitig teil. Sie traten früher als andere auf die Bühne, nahmen eine führende Rolle ein, zeigten Mut und Tapferkeit und alle ihre Älteren, Jugendlichen, Männer und Frauen trugen den islamischen und religiösen Glauben als Flagge.

Das Gleiche war gültig nach dem Sieg der Islamischen Revolution bis heute. Die achtjährige Verteidigungsära, die glorreichen Aschura-Truppen, die Existenz von großen, geistlichen und gottesehrfürchtigen Kommandeuren wie Märtyrer Bakeri und andere Persönlichkeiten und verschiedene andere Ereignisse bestätigen dies. Die Bürger von Täbriz begannen den (Aufstand zum) 9. Dey einen Tag früher als alle anderen Regionen des Landes. Ihre Bewegung begann am 8. Dey. Solche Dinge sind beachtlich und es sind Zeichen. Ich sage diese Dinge nicht, um Ihnen zu schmeicheln. Vielmehr ist es mein Ziel zu verdeutlichen, dass diese Region unseres Landes über diese großen Kapazitäten verfügt. Dieses System und diese Revolution haben einen langen Weg vor sich und diese Eigenschaften können sich bei der Bewältigung dieses langen Weges als nützlich erweisen.

Die Anwesenheit der Bürger am 29. Bahman 1356 war dem ähnlich, was Imam Sadschad (a.) und Zainab al-Kubra (nach Kerbela) taten. Sie haben es nicht erlaubt, dass die Ereignisse von Aschura vergessen wurden. Am 29. Bahman hat ebenso das Volk von Täbriz es nicht zugelassen, die Bewegung (der Islamischen Revolution) vergessen zu lassen. Auf der anderen Seite wollten einige das Massaker von Qom und die Anwesenheit der Menschen in Vergessenheit geraten lassen, aber die Leute von Täbriz haben das nicht zugelassen. Ich vergesse nicht, dass es in jenen Tagen einige Gerüchte gab, dass das Taghuti-Regime ihre herausragenden militärischen Persönlichkeiten nach Täbriz geschickt hätte, um die Menschen von den Kundgebungen abzuhalten. Aber die Menschen haben trotzdem den 29. Bahman bewirkt und es ist bis heute gediehen. Der Grund, warum ich so großen Wert darauf lege, Sie an diesem Tag zu treffen, ist wegen seiner hohen Bedeutung.

Die Angelegenheiten lagen in den Händen des Volkes. Die Szenerie und die Initiative lag in den Händen des Volkes. Dies war die Fähigkeit des Imam (Chomeini) (r.). Dies war das Kunststück, das unser großmütiger Imam (r.) erreicht hat. Er übertrug die Szenerie seinen wahren Besitzern. Das Land verfügt über rechtmäßige Eigentümer. Während der Zeit des Taghut (Schah-Regimes) war es üblich zu sagen, dass das Land jemandem im Besonderen gehöre. Wem hat es gehört? Es gehörte dem Schah. Das war, als er ein Parasit und eine Last war. Er war unerwünscht im Land. Er war nicht der Besitzer des Landes. Die wahren Eigentümer des Landes sind die Bürger. Es ist wahr, dass das Land Eigentümer hat, und wer sind die wahren Eigentümer? Es sind die Bürger.

Wenn die Aufgaben den Bürgern anvertraut werden, die die Besitzer des Landes und der Zukunft sind, dann wird der Zweck erfüllt werden. In jeder Epoche in der Islamischen Republik sollte dies der Plan der Verantwortungsträger sein und ihr Ziel. Die Aufgaben sollten den Bürgern anvertraut werden mit durchdachter Planung und unter Berücksichtigung aller Details. Dies ist der Weg, wie die Aufgaben durchgeführt werden können. Seit dem Beginn der Revolution war es bis heute so, dass wenn wir die Bürger mit einer Aufgabe betraut haben, sie ordnungsgemäß durchgeführt wurde, und wenn wir nur Verantwortungsträger und Köpfe des Landes in einer exklusiven Art und Weise mit einer Aufgabe betraut haben, dass die Aufgabe ungetan blieb. Ich behaupte nicht, dass dies immer der Fall war, aber es ist oft liegen geblieben oder es wurde in einer sehr langsamen Art und Weise durchgeführt. Aber immer, wenn die Bürger es übernommen haben, wurde die Aufgabe erfüllt.

Und das ist nicht etwas Außergewöhnliches für uns. Ich sollte erwähnen, dass dies nicht einmal gesondert für uns Iraner gilt. Wenn die Bürger in jedem Bereich die Aufgaben in ihre Hände übernehmen und wenn diese Menschen ein Ziel haben – damit meine ich nicht die Leute, die keine Ziele haben, die herumirren und nur mit ihren täglichen Leben beschäftigt sind – dann werden die Dinge gut gehen. Sie können alle schwierigen Aufgaben übernehmen, wie Militär- und Sicherheitsaufgaben. Wenn die Bürger die Szenerie übernehmen, werden die Dinge vorangebracht. Werfen Sie einen Blick in die heutige Zeit und sehen Sie, wie oft der libanesische Widerstand die teuflisch agierende Armee der Zionisten überwunden hat in weniger als 10 Jahren. Zuerst war es der libanesische Widerstand und später war es der palästinensische Widerstand. Zuerst warf der libanesische Widerstand die Zionisten aus dem Südlibanon heraus. Später schädigte es sie in dem 33-Tage-Krieg. US-Amerika half den Zionisten. Und auch Verräter in der Region taten das. Aber die Kräfte des Widerstandes, die auf dem Volk aufbauen, das religiös und zielgerichtet war und wusste, was es tat, haben es geschafft, sie alle von der Bühne zu fegen.

Auch der kürzlich erfolgte Schlag, den die Widerstandskräfte der zionistischen Armee zugefügt haben, was immer noch aktuell ist, gehört zu den Leistungen, die nicht in Vergessenheit geraten (gemeint ist die Vergeltung für die Ermordung eines iranischen Generals durch die zionistische Armee). Das Gleiche gilt für den palästinensischen Widerstand. Eine Gruppe von Bürgern, die nur über begrenzte Fähigkeiten und Waffen verfügen, und die in einem kleinen Gebiet leben, haben sie zurückzuschlagen in dem 22-Tage und dem 8-Tage Krieg und in dem 51-Tage-Krieg, der im Monat Ramadan im letzten Sommer ausbrach. Sie haben es geschafft, sie zurückzuschlagen, weil die Bürger eingebunden wurden, und weil sie den palästinensischen Widerstand unterstützt haben. Der palästinensische Widerstand hat es geschafft, die teuflisch agierende Armee der Zionisten zurückzuschlagen und zu demütigen, und diese Armee musste den Waffenstillstand akzeptieren. Werfen Sie einen Blick auf die jüngsten Ereignisse im Irak. Diejenigen, die von Amerika, den Zionisten und Anderen hervorgerufen worden sind, kamen bis vor die Tore von Bagdad. Aber den Volkskräften im Irak ist es gelungen, den Kräften, die DAESH (ISIS) genannt werden, einen Schlag zu versetzen, mit Unterstützung der Armee. Das Gleiche gilt für Syrien. Auch in diesem Land kamen die Volkskräfte der Armee zu Hilfe. Die Bürger sind derart. Immer, wenn die Szenerie für bürgernahe Beweggründe den Bürgern anvertraut wird und den verschiedenen Kräften, die die Bürger umfassen, werden die Aufgaben ausgeführt werden.

Eines der Zeichen hierfür ist der 22. Bahman. Ich weiß wirklich nicht, wie ich den lieben und großartigen Menschen im Iran danken soll, und ich weiß nicht, wie ich ihre Präsenz auf der diesjährigen 22. Bahman Kundgebungen würdigen kann. Nach den Berichten, die mir übergeben worden sind – und diese Berichte sind sicher zutreffend – lagen in fast allen Hauptstädten der Provinzen die Beteiligung größer als im Jahr zuvor. Die Kundgebungen fanden in tausenden Städten statt. Basierend auf Expertenbeobachtungen war die Bevölkerungsteilnahme in fast jeder Hauptstadt größer als im letzten Jahr.

In einigen Städten nahmen die Menschen an Kundgebungen in der Kälte und unter schwerem Schnee und Regen teil. In einigen Städten, wie Ahwaz, hielten die Menschen ihre Kundgebungen in einem Sandsturm ab. Sind das nur kleine Erfolge? 36 Jahre sind seit der Revolution vergangen. An welchem Ort der Erde gedenken die Menschen in einer derart herrlichen und glorreichen Art des Jahrestages ihrer Revolution? Dies erfolgt, weil die Aufgabe in der Hand der Bürger liegt.

Die Revolution und die Islamische Republik haben ihre Hoffnungen auf die Bürger gesetzt in der Angelegenheit des 22. Bahman und zum Gedenken an die Revolution. Die Aufgaben werden den Menschen anvertraut. Die Menschen bewegen sich derart voran. Das ist ein allgemeines Prinzip. Immer, wenn wir die Anwesenheit der Menschen bei großen und kleinen Problemen genossen haben, wurden wir Zeugen solche Wunder.

Heute werde ich ein wenig über die Wirtschaft des Landes zu sprechen. Bereits seit mehreren Jahren habe ich Wirtschaftsfragen zu Beginn eines jeden Jahres betont und hervorgehoben. Dieses Land ist ein großes Land. Es ist groß und dicht besiedelt. Der Inlandsmarkt unseres Landes ist ein 70-Millionen-und-mehr Markt. Das ist sehr wichtig und wertvoll. Werfen Sie einen Blick auf unsere Ressourcen und Fähigkeiten, ob auf unsere Arbeitskraft – das Land, profitiert von einer großen Zahl von Jugendlichen, die kompetent, gebildet, motiviert, enthusiastisch und bereit sind, zu arbeiten – oder auf unsere natürlichen Quellen des Reichtums. Trotz dieser Ressourcen haben wir wirtschaftliche Probleme. Woher kommen diese Probleme? Was ist die Lösung? Welche Maßnahmen müssten ergriffen werden?

Ich sage Ihnen, dass nach dem Ende des Krieges – das heißt, im Jahr 1367 (1989), als die achtjährige Verteidigungsära zu Ende ging – alle arroganten Mächte bestimmte Pläne gefasst haben, um den islamischen Iran davon abzuhalten, eine einflussreiche Wirtschaftskraft in der Region zu werden. Sie haben sich angestrengt, und sie haben daran gearbeitet. Als nun der Krieg zu Ende ging, haben wir begonnen, Planungen zu Wirtschaftsfragen durchzuführen und für den Fortschritt. Wir waren sehr mit der Planung beschäftigt. Sie (die Gegner) fanden heraus, dass, falls sie den Iran nicht stoppen und sie nicht eingreifen und stören, der islamische Iran eine Wirtschaftsmacht in der Region mit seinen Fähigkeiten werden würde – an jenen Tagen haben wir auch von der heiligen Existenz unseres großmütigen Imam (Chomeinis) (r.) profitiert, da er noch am Leben war – indem wir uns auf den Islam und die Bürger stützen. Sie fanden heraus, dass unter solchen Umständen der Iran die regionale und globale Wirtschaft beeinflussen würde.

Daher haben sie geplant, dies zu verhindern. Ihre Pläne bezogen sich nicht auf die Fragen der Kernenergie. Schon bevor die Nuklearfragen aufgeworfen worden sind, begannen unsere Feinde Anstrengungen zu unternehmen. Es sind erst 10, 12 Jahre, dass die Nuklearfragen aufgeworfen worden sind und ihre Pläne begannen lange davor, das heißt, im Jahr 1367, 1368 (ca. 1989/90). Diejenigen Personen, die gut informiert sind, wissen, dass die Pläne des Westens und vor allem US-Amerikas darauf basierten, den Iran zu behindern und zu umzingeln. Sie wollten den Iran umzingeln in der Frage der Förderung von Gas- und Ölpipelines. Sie wollten den Iran umzingeln in großen Bereichen der Luftfahrt zu Land und im Meer. Sie wollten den Iran umzingeln auf dem Gebiet der Kommunikationsnetze. Das war eine Art der Auferlegung von Sanktionen in einer leisen und geheimen Weise. Sie wollten etwas tun, um alle Beteiligten zu ängstigen bei jeder wichtigen Angelegenheit, die der Iran tätigen wollte. Es sind Ereignisse, die in unserem Land stattgefunden haben.

Diejenigen Personen, die übertriebenen Behauptungen aufstellen und die nicht über hinreichend Informationen verfügen, sollten nicht behaupten, dass niemand eine Verschwörung geplant habe. Das ist falsch. Viele Anstrengungen wurden unternommen. Der Feind hat diesbezüglich einen Plan aufgestellt und hat ihn bis heute Schritt für Schritt umgesetzt. Was Sie heute sehen, ist das Ergebnis sowohl der inländischen Bewegung des Landes als auch der Feindschaft der Feinde. Der Gegner darf nicht vergessen werden. Im Bereich der Wirtschaft plant er im wahrsten Sinne des Wortes. In einigen Bereichen betrat er die Bühne in öffentlicher Form und in anderen Bereichen heimlich. Aber gut informierte Personen waren sich seiner Tätigkeit bewusst, und sie wussten, was er tat. Wer ist der Feind? Der Feind ist US-Amerika und einige europäische Länder, die den USA folgen. Diese Pläne sind nicht allein auf die (damalige) Zeit bezogen.

Nun, was ist das Heilmittel? Es ist klar, dass der Feind Feindschaft zeigt. Erwarten wir vom Feind, etwas für uns zu tun? Nein, wir können vom Feind nicht erwarten, dass er irgendetwas (für uns) tut, und wir können nicht enttäuscht sein über ihn. Sind wir enttäuscht über US-Amerika? Nein, auf keinen Fall! Man kann über Freunde enttäuscht sein. Schließlich entspricht es der Natur des Feindes, Feindschaft zu zeigen. Also, was ist die Lösung? Die Lösung besteht darin, dass ein Volk eigene Anstrengungen unternimmt und etwas tut, um den unausweichlichen Schlägen des Feindes entgegenzuwirken oder deren Wirkung zu reduzieren. Dies ist die Heilung. Meine Lieben, und Sie, liebe Jugendliche, Sie sollten die Aufmerksamkeit auf diese Punkte konzentrieren.

Es gab zwei große Probleme in unserer Wirtschaft: Das eine ist, dass unsere Wirtschaft auf Öl basiert und das andere ist, das sie (zu sehr) staatlich ist. Was bedeutet das? Es bedeutet, dass wir Öl fördern – das unsere andauernden Investitionen sichert und einen Mehrwert erwirtschaftet – aus der Erde, und wir verkaufen es in roher Form, sodass wir das Geld für die Angelegenheiten des Landes verwenden können. Es gibt keinen größeren Verlust. Eine ölbasierte Wirtschaft funktioniert derart. Man kann Öl allerdings auch in Produkte umwandeln. Ich schätze – einige wissenschaftliche Analysen bestätigen meine Einschätzung – dass der Wert des Öls, den wir in Diesel, Benzin und andere Stoffe umwandeln, die bisher nicht von (anderen) Menschen hergestellt wurden, den Gewinn um den Faktor hundert erhöhen kann. Wir sind uns dessen nicht bewusst. Wir gewinnen das Öl aus Bohrungen, sodass wir diese Ressource (unverarbeitet) verkaufen und das Geld für verschiedene Angelegenheiten des Landes verwenden.

Diese Ressource wird unter dem Boden allerdings nicht wiederhergestellt. Sie gehört zu nicht regenerativen Ressourcen. Wir können nicht behaupten: „Falls wir davon alles gefördert haben, wird es reproduziert werden.“ Das ist nicht der Fall. Wenn wir es fördern, wird es ausgehen. Öl und Gas sind derart. Es gibt kaum etwas Schlimmeres als diese (Art des Wirtschaftens). Dies ist eine der finsteren Hinterlassenschaften des früheren Taghuti-Regimes. Natürlich ist dies zwar eine einfache Möglichkeit, Geld zu verdienen und einige Verantwortungsträger der verschiedenen Zeiten haben es vorgezogen, dieses einfach erhaltene Geld zu verwenden. Aber das stellt ein Problem dar.

Das zweite Problem ist, dass unsere Wirtschaft staatlich ist. Seit dem Beginn der Revolution haben wir die Wirtschaft der Regierung anvertraut, wegen der Perspektiven und Sichtweisen, die es in jenen Tagen gab. Es waren wir selbst, die das getan haben, und es wurde uns nicht von anderen auferlegt. Heute ist es sehr schwierig – ganz gleich, wie sehr wir uns bemühen – die Wirtschaft dem Privatbereich anzuvertrauen, bei geeigneter Planung und in einer Weise, dass Gerechtigkeit gewahrt bleibt. Wir haben die Maßnahmen von Artikel 44 der Verfassung (in der der Privatsektor explizit erwähnt ist) angekündigt, was bedeutete, dass wir einem rein staatlichen Wirtschaftswesen ein Ende setzen. In der gleichen Hussainiyah erklärte ich den Verantwortungsträgern – sie hatten sich im Obergeschoss für ein Treffen versammelt – wie viel Geld wir brauchen werden, und dass es nicht möglich ist, dieses Geld einzunehmen, wenn wir es (die Privatisierung) nicht umsetzen. Ich erklärte ihnen, dass die Politik des Artikels 44 der Verfassung in der Art und Weise wie angekündigt umgesetzt werden sollte. Diese Aufgaben müssen durchgeführt werden.

Zu Beginn dieses Jahres, im letzten Jahr und die Jahre davor habe ich über die Wirtschaft gesprochen. Um fair zu sein, die Verantwortungsträger haben sich intensiv bemüht. Ich bestätige die Anstrengungen, die unternommen wurden. In den letzten Jahren wurden immer wieder Anstrengungen unternommen, aber es ist nicht genug. Was wir sagen wollen ist, dass diesen Anstrengungen neue Impulse hinzugefügt werden sollten.

Heute ist der 29. Bahman. Letztes Jahr am 29. Bahman haben wir die Politik der Wirtschaft des Widerstandes den verschiedenen Organisationen zugetragen. Ein Jahr ist seit jenem Tag vergangen. Die Wirtschaft des Widerstandes ist notwendig für ein Land. Sie ist notwendig unabhängig davon, ob Sanktionen vorhanden sind oder nicht. Die Wirtschaft des Widerstandes bedeutet, dass wir die wirtschaftliche Struktur des Landes in einer Weise aufbauen, dass sie durch globale Schwankungen nicht beeinflusst werden kann. Sie sollte derart entwickelt werden, sodass wir uns nicht beklagen, wenn der Ölpreis von 100 Dollar auf 45 Dollar sinkt. Wir sollten sie derart entwickeln, sodass wir uns nicht beklagen, wenn die US-Amerikaner damit drohen, Sanktionen auf dieses oder jenes Produkt zu verhängen oder ob sie wirklich Sanktionen dagegen verhängen. Wir sollten sie derart entwickeln, sodass wir uns nicht beklagen, weil die Europäer unseren Schifffahrtsunternehmen Sanktionen auferlegt haben. Wenn die Wirtschaft des Widerstands im Land existiert, kann keine dieser globalen Schwankungen dem Leben der Menschen schaden. Die Wirtschaft des Widerstandes bedeutet genau das. Es bedeutet den Aufbau der Wirtschaftsstruktur des Landes in einer Weise, dass von den Volkskräften profitiert wird.

Wir sollten wirklich das Volk um Hilfe bitten, und wir sollten derart planen, dass unsere Wirtschaftsstruktur gestärkt wird. Später werde ich einige Beispiele für die Aufgaben nennen, die durchgeführt werden sollten. Die Verantwortungsträger des Landes sollten die wirtschaftliche Entwicklung des Landes derart gestaltet. Wenn dies geschieht, wird es eine Blüte geben. Wenn dies geschieht, werden wir keine Angst mehr haben vor Drohungen des Feindes, dann werden wir nicht vor Angst erzittern über Sanktionen der Anderen, und wir werden nicht wegen einer Absenkung des Ölpreises trauern. Dies ist die Wirtschaft des Widerstandes. Unter solchen Umständen baut die Ökonomie des Widerstandes auf den eigenen Bürgern auf und auf der inländischen Produktion.

Eine wichtige Frage um die Wirtschaft des Landes ist, dass die Abhängigkeit des Haushalts von Öl gelöst wird. Wir sollten dies erreichen. Natürlich ist das, was ich sage – und ich habe es oft gesagt – einfach in Worten, aber sehr schwierig in der Praxis. Ich selbst war viele Jahre an exekutiven Führungsaufgaben beteiligt (als Präsident). Ich weiß, dass Exekutivaufgaben schwer sind, aber ich glaube, dass diese schwierige Aufgabe durchgeführt werden kann. Das Ergreifen von Maßnahmen ist schwieriger als darüber zu sprechen, aber es ist möglich, diese schwierige Aufgabe auszuführen durch Entschlossenheit und durch das Vertrauen in unsere Bürger, unsere Jugend, die inländischen Ressourcen des Landes und vor allem auf Allah, dem Erhabenen, der versprochen hat, uns zu helfen. Eine der Aufgaben, die am wichtigsten sind, ist, dass der Haushalt auf der inländischen Produktion aufbaut – das heißt, auf dem Einkommen, das die Menschen verdienen, und den Steuern, die sie zahlen. Nun will ich Einiges über Steuern sagen.

Meine Lieben, die Zahlung von Steuern ist eine Verantwortung. In der heutigen Zeit nehmen wir Steuer von der Schwachen, wir nehmen sie von den Beamten, Arbeitern und gewöhnliche Bazaris (Händlern). Aber wir erhalten keine Steuern von so und so, einem großen Investor und Mogul, der Geld auf unehrliche Weise verdient hat. Sie entziehen sich den Steuern. Dies sind Verbrechen. Sich Steuern zu entziehen ist ein Verbrechen. Diejenigen, die sich der Zahlung von Steuern an die Regierung entziehen, sind in der Tat mitverantwortlich dafür, dass das Land von den Öleinnahmen abhängig ist – das erfolgt, während das Einkommen, das sie verdienen, im Schatten der Bedingungen erfolgt, welche die Regierung bereitet hat, und deshalb sollten sie ihre Steuern zahlen. Und wenn das Land von Öleinnahmen abhängig ist, werden die gleichen Probleme entstehen, die ich bereits genannt habe: Zuweilen werden sie Sanktionen gegen unser Land verhängen, zuweilen den Ölpreis absenken und zuweilen uns (direkt) schikanieren. Das Land wird in diese Situation geraten. Die Frage der Zahlung von Steuern ist sehr wichtig. Natürlich habe ich gehört, dass die zuständigen Beamten für Steuern einige Planungen bereitet haben. Sie führen ihre Aufgaben gut durch, aber sie sollten schneller durchgeführt werden. Die Bürger sollten um Hilfe gebeten werden, und sie sollten Hilfe anbieten. Dies ist der erste Punkt.

Die erste wichtige Aufgabe, die durchgeführt werden sollte, ist den Haushalt des Landes und der Verwaltung abhängig vom Einkommen der Menschen zu gestalten, das heißt über Steuern, die bezogen auf Produktion und Handel erhoben werden.

Ein weiterer Punkt ist, die Qualität zu verbessern. Das ist eine der am häufigsten verwendeten Sätze. Ich möchte dies in einfachem Farsi sagen. Unsere Produzenten und Hersteller sollten versuchen, die Produktionskosten zu senken und die Qualität zu verbessern durch eine Verringerung unnötiger Kosten. Dies ist die Verbesserung der Qualität. Natürlich stehen ein Teil der Produktionskosten im Zusammenhang mit Dingen, die außerhalb der Kontrolle der Hersteller stehen: zum Beispiel hohe Inflation, die Löhne der Arbeiter und der Preis von Rohstoffen. Ein Teil der Kosten wird auf diese Dinge verwandt, aber ein Teil davon wird auch für unnötige Ausgaben und Extravaganz aufgebracht. Diese Dinge sollten verhindert werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die maximale Ausnutzung der inländischen Kapazitäten. Unser Land liegt in einer sensiblen Region. Wir haben viele Nachbarn. Wir haben überall Meere und wir haben dadurch Zugang zur ganzen Welt. Wenn Sie die Karte unseres Landes betrachten, werden Sie sehen, dass es ein sehr wichtiges und sensibles Drehkreuz zu Land und in der Luft darstellt. Es hat Zugang zu internationalen Gewässern. Dies sind sehr wichtige Gelegenheiten. Genau wie bei den Ressourcen und Einrichtungen, sollte auch darüber geplant und nachgedacht werden. Wir sollten maximal von diesen Möglichkeiten Gebrauch machen.

Ein weiterer Punkt, der die Bürger betrifft, ist der Konsum inländischer Produkte. Ich habe das viele Male in den Reden, die ich zu Beginn und zu anderen Zeiten des Jahres gehalten habe, wiederholt. Auch heute möchte ich es Ihnen mitteilen: Die Bürger sollten inländische Produkte verwenden. Sie sollten nicht hinter ausländischen Produkten her sein. Nun, es ist üblich von „Marken“ zu sprechen. Sie sagen, dass diese oder jene Sache eine (besondere) Marke sei. Was für eine Marke? Sie sollten inländische Produkte verwenden. Das iranische Volk sollte keine ausländischen Produkte verwenden, sondern die iranische Version jener Produkte. Sie sollten diese (iranischen Produkte) eifrig und (positiv) voreingenommenen nutzen. Ich sage das nicht nur zu einer bestimmten Gruppe von Bürgern. Wenn wir so etwas sagen, hört eine Gruppe von religiösen Menschen sofort zu und sie schicken uns Nachrichten, um zu fragen, ob sie dieses oder jenes ausländischen Produkt (dennoch) verwenden sollten. Ich wende mich aber nicht nur an die religiösen Einzelpersonen und diejenigen, die uns aus religiösen Gründen zuhören.

Ich wende mich damit an jede Person, die Interesse am Iran und der Zukunft des Landes hat. Ich wende mich damit an diejenigen, die über die Zukunft ihrer Kinder nachdenken, weil sie diejenigen sind, die in diesem Land in Zukunft leben werden. Wenn Sie ausländische Produkte verwenden, dann helfen Sie tatsächlich ausländischen Unternehmen, Arbeitnehmern und Fabriken, um ihre Produktion zu erhöhen. Dies wird der inländischen Produktion schaden, und es wird zu ihrem Versagen führen. Ich sage das allen Bürgern, vor allem denjenigen, die große Konsumenten sind. Dazu gehören auch Regierungsbeamte und -mitarbeiter. Auch sie sollten inländische Produkte in ihren Gebäuden und für ihre unterschiedlichen Bedürfnisse nutzen.

Das Vermeiden von Verschwendung ist ein anderes Thema. Wir sollten Extravaganz und Verschwendung von Geld, öffentlichre Mittel, Wasser, Brot und Boden vermeiden. Der Boden ist eine Quelle des Reichtums. Wasser ist eine Quelle des Reichtums. Brot ist ein wertvolles Produkt. Sie sollten vorsichtig sein. Jeder sollte vorsichtig sein und sie sollten ein Gefühl der Verantwortung haben. Sie sollten diese Ressourcen nicht zerstören.

Eine weitere Angelegenheit sind wissensbasierte Unternehmen. Ich möchte die Bedeutung dieser Unternehmen unterstreichen. Heute haben wir viele gebildete Jugendliche. Vor ein paar Wochen haben Schüler eine Ausstellung veranstaltet, in der sie uns wirklich viele erstaunliche und beeindruckende Leistungen gezeigt haben. Sie waren meist jung. Sie waren einige Schüler. Nun, das sind unsere Ressource und unser Reichtum. Wissensbasierten Unternehmen sollten gegründet werden. Solche Unternehmen sind nicht allein auf die Industrie bezogen. Sie sollten im Bereich der Industrie, der Landwirtschaft, im öffentlichen Dienst und der Bedarfsermittlung gegründet werden. Sie sollten erforschen und erkennen, was verschiedene Akteure der Wirtschaft benötigen und was ihre Schwächen sind. Dann sollten sie ihre Bedürfnisse erfüllen. Wissensbasierte Unternehmen können auch in diesem Bereich aktiv sein.

Die Bekämpfung des Schmuggels in ernsthafter Weise ist eine notwendige Aufgabe der Wirtschaft des Landes. Mit einem weiteren Problem sind diejenigen konfrontiert, die Banken etwas schulden. Es gibt einige Leute, die Bankmöglichkeiten in unehrlicher Weise verwenden. Sie erhalten Darlehen von Banken (für bestimmte Zwecke) und verwenden sie für andere Zwecke, die nicht zum Vorteil des Landes sind. Und sie zahlen die Löhne nicht aus. Solche Menschen sind wirklich Verbrecher. Ich sage nicht, dass jeder, der Banken (Projekt-)Geld schuldet (und es nicht zurückzahlt) ein Verbrecher ist. Manche Menschen können den Banken Geld schulden und dennoch sollten wir ihnen helfen. Aber es gibt einige Menschen, die vor Gericht gestellt und angeklagt werden sollten. Diese Aufgaben sollten im ganzen Land umgesetzt werden.

Wer sollte diese Aufgaben durchführen? Wir haben in den letzten Jahren viele Warnungen veröffentlicht. Auch Verantwortliche haben viele Anstrengungen diesbezüglich getätigt. Aber weder meine Warnungen noch die Bemühungen der Verantwortlichen waren hinreichend. Dieses ist nicht genug. Schwere Aufgaben sollten umgesetzt werden. Auch die Bürger sollten der Verwaltung, den Beamten und der Judikative helfen, sodass sie diese Aufgaben durchführen können. Wir können dies tun. Wir können dem Getöse, das unsere Feinde aufgeworfen haben, in der Frage der Sanktionen und bei anderen solchen Problemen widerstehen. Wir können ihre Ziele vereiteln.

Wenn wir diese Aufgaben und Aktivitäten nicht durchführen, dann wird das Ergebnis sein, was Sie in der Gegenwart erleben. Der Feind sitzt und schreibt Bedingungen für unseren Nuklearplan. Dann sagt er, dass wenn wir diese Bedingungen nicht akzeptieren, wird er diese und jene Sanktionen verhängen. Nun, das ist das Ergebnis.

Der Feind macht maximalen Gebrauch von Sanktionen und ihr Ziel ist es, die Bürger im Iran zu demütigen. Ihr Ziel ist es, die große Bewegung, die nur von den Bürgern im Iran gestartet werden konnte, zu stoppen. Sie wollen die Bewegung der Islamischen Revolution und der Islamischen Republik stoppen. Sie wollen unsere Bewegung in Richtung der neuen islamischen Zivilisation stoppen, weil sie wissen, dass diese Bewegung völlig gegen die Interessen der zionistischen Intervenierer und unterdrückenden und blutrünstigen (kapitalistischen) Unternehmen steht. Sie verstehen das und sie sehen, wie diese Bewegung sich in der Welt weiterentwickelt und wie sie Nationen anzieht. Das ist der Grund, warum sie es stoppen möchten. Ihre Sanktionen, Drohungen und unangemessene Bedingungen sind deswegen.

Ich glaube, dass, selbst wenn wir das akzeptieren, was sie uns in der Atomfrage diktieren wollen, ihre zerstörerische Bewegungen und Sanktionen nicht aufhören und aufgehoben werden. Sie werden weiterhin alle möglichen Probleme für uns schaffen, weil sie dem Wesen der Revolution entgegenstehen. Natürlich glaube ich, dass unsere Jugendlichen sich großer Kapazitäten erfreuen. Vor zwei Tagen haben Basidsch Studierende mir Mitteilungen gesandt, worin sie sich beschweren, warum wir nicht von den Kursteilnehmern bei der Förderung der Ziele der islamischen Revolution profitieren. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt. Diese Studenten, die in der Mitte ihrer Ausbildung sind, erwarten von uns, dass wir dies tun, und sie senden uns Nachrichten mit Beschwerden, warum wir nicht von ihnen bei wichtigen Fragen der Revolution in der Region profitieren – ob militärisch oder in Sicherheitsfragen oder verschiedenen anderen Angelegenheiten. Das ist der Geist unserer Jugend. Sie haben den Geist und die Moral der Bürger im Iran am 22. Bahman erlebt. Aber auf der einen Seite hört die tyrannische und aggressive Regierung von US-Amerika nicht auf mit ihrer Tyrannei trotz aller Niederlagen, die sie in der Region erlitten haben, und auf der anderen Seite, verhängen ihre europäischen Vasallen neue Sanktionen.

Die Bürger im Iran können auch Sanktionen verhängen. Es ist notwenig zu erwähnen, dass falls jemand Sanktionen verhängen sollte, es das iranische Volk ist. Sie werden in der Zukunft Sanktionen gegen sie verhängen. Die größten Reserven der Gasversorgung der Welt gehören uns. Sie gehören den Bürgern im Iran. Gas ist eine sehr wichtige und effektive Energie und die Welt benötigt es. Das gasarme Europa benötigt Gas, wie es uns gehört. Iran verfügt über die größten Gasreserven der Welt in der heutigen Zeit – basierend auf den heutigen Hochrechnungen. Wenn wir Öl und Gas zusammenrechnen, dann verfügt die Islamische Republik Iran über die meisten Gas- und Ölvorkommen. Wir werden Sanktionen über sie verhängen zu gegebener Zeit und die Islamische Republik kann dies tun.

Die Menschen im Iran und der Islamischen Republik haben gezeigt, dass ihre Entschlossenheit fest ist. Immer, wenn der Islamischem Republik Iran ein Problem auferlegt wurde – in jeglichem Bereich – zeigte sich in einer ernsthaften Weise, dass ihre Entschlossenheit fest und stark ist, und dass es gelöst werden kann.

In der Frage der DAESH (ISIS) haben sie eine Koalition gebildet. Selbstverständlich lügen sie, und dies ist eine heuchlerische Handlung. Sie schrieben einen Brief an unsere Außenministerium und sagten: „Wenn Sie weiterhin behaupten, dass US-Amerika der DAESH Waffen gibt, dann ist das eine Lüge, und wir werden sie nicht unterstützen.“ Nun, kurze Zeit danach wurden Fotos veröffentlicht, die zeigten, dass US-Amerika der DAESH Waffen gibt. Sie reden und stellen Behauptungen auf, aber sie lügen und ihre Lügen sind einfach und schnell aufgedeckt.

Die Islamische Republik ist nicht so. Immer, wenn wir eine Bühne betreten, agieren wir genau so, wie es der Befehlshaber der Gläubigen (a.) beschrieben hat. „Wir pflegten nicht zu donnern, … wenn wir (keine Taten) haben regnen lassen.“ [Nahdsch-ul-Balagha, Predigt 9] Ohne Zweifel wird das Volk des Iran auf den Gipfeln der Herrlichkeit und Ehre stehen in nicht allzu ferner Zukunft, und Ihr, liebe Jugendliche, werdet auf jeden Fall diese Zukunft sehen.

Ich hoffe, dass Gott Ihnen Erfolg schenkt. Ich hoffe, er wird Ihnen seine Gnade und Segen schenken. „Senden Sie meine Grüße an meine Lieben in Täbriz und Aserbaidschan“ [in Azeri gesprochen]. Ich hoffe, dass Sie mit Allahs Gnade erfolgreich sein werden.


Sie befinden sich im Archiv, Kommentierungen sind hier nicht möglich. Zum Live-Blog von Offenkundiges geht es hier: https://offenkundiges.de

Trage deine E-Mail-Adresse ein, um regelmäßig über neue Artikel benachrichtigt zu werden.